Vereinfachte Unfallstatistik 2020


Übersicht

 


Statistik 2020

Die Corona-Pandemie stellte im Jahr 2020 einiges auf den Kopf. So auch die Unfallzahlen. Durch weitgehende Kontaktbeschränkungen, Ausgangsbeschränkungen und Grenzschließungen verringerte sich das Verkehrsaufkommen bundesweit zeitweise erheblich. Damit einhergehend sanken die Unfallzahlen.

Doch auf den zweiten Blick zeigt sich für die Bundesstraße 30 eine Teilung zwischen den Streckenabschnitten nördlich und südlich von Ravensburg. Während auf den Strecken nördlich von Ravensburg die Anzahl der Unfälle zurückging, blieben sie auf der Strecke zwischen Ravensburg und Friedrichshafen relativ konstant. Da die Unfallzahlen bundesweit erheblich sanken, bildet sich dies im Jahr 2020 nun in deutlich überdurchschnittlichen Werten auf dem südlichen Streckenabschnitt ab.

Ursächlich für die relativ konstanten Unfallzahlen südlich von Ravensburg könnten die zahlreichen Ortsdurchfahrten in der Gemeinde Meckenbeuren sowie das Stadtgebiet Friedrichshafen sein, mit einem wesentlich höheren Anteil an innerörtlichem und Quell-Ziel-Verkehr, der weitgehend fortbestand. Dagegen nahmen Verkehrsunfälle vor allem auf den fernverkehrsrelevanten Strecken ab. Diese liegen vor allem nördlich von Ravensburg.

Strassenverkehrsunfaelle mit Personenschaden auf Bundesstrassen in Deutschland 2020 im Vergleich mit der Bundesstrasse 30


 


Unfälle mit Personenschaden auf Bundesstraßen im Bundes- und Landesvergleich 2020
2020 ereigneten sich auf der B 30 mehr Unfälle mit Personenschaden, als im Bundes- und Landesdurchschnitt. Auch die Anzahl der Leichtverletzten war überdurchschnittlich. Jedoch lag die Anzahl der schwerverletzten und getöteten Verkehrsteilnehmer unter dem Durchschnitt.

 
Unfälle
Verunglückte
Getötete
Schwerverletzte
Leichtverletzte
Deutschland
1.093
1.516
15,3
261
1.240
Baden-Württemberg
1.181
1.675
20,0
279
1.376
B 30
1.227
1.623
9,4
227
1.387

 


Unfälle in den Landkreisen 2020
Bei der Betrachtung der schwerwiegenden Straßenverkehrsunfälle auf den Bundesstraßen in fünf Stadt- und Landkreisen von Ulm bis zum Bodensee ergibt sich folgendes Bild: 29,1% der schwerwiegenden Unfälle auf Bundesstraßen im Landkreis Ravensburg ereigneten sich 2020 auf der B 30. Das ist der höchste Wert unter den Stadt-/Landkreisen. Jeder 3. schwerwiegende Unfall auf Bundesstraßen im Landkreis Ravensburg ereignete sich auf der B 30.

 
Alle Unfälle
Unfälle B30
Anteil B30
Häufigkeit
Stadtkreis Ulm
86
11
12,8%
jeder 8.
Alb-Donau-Kreis
113
5
4,4%
jeder 23.
Landkreis Biberach
142
30
21,1%
jeder 5.
Landkreis Ravensburg
158
46
29,1%
jeder 3.
Bodenseekreis
177
38
21,5%
jeder 5.

 


Unfälle auf der B 30 nach Anzahl und Verunglückte 2020

 
Unfälle
Verunglückte
Getötete
Schwerverletzte
Leichtverletzte
Ravensburg2
28
12
0
2
10
Meckenbeuren
19
16
0
0
16
Friedrichshafen
16
14
0
2
12
Weingarten
16
9
0
0
9
Laupheim
16
5
0
0
5
Baindt
15
7
0
1
6
Wiblingen
12
10
0
2
8
Appendorf
12
7
0
0
7
Achstetten
11
9
0
3
6
Dellmensingen
11
6
0
1
5
Lochbrücke
9
9
0
0
9
Gaisbeuren
9
8
0
0
8
Untereschach2
8
10
1
0
9
Enzisreute
7
5
0
2
3
Oberzell
7
1
0
0
1
Bad Waldsee
6
8
0
0
8
Baltringen
6
3
0
0
3
Äpfingen
6
3
0
2
1
Oberessendorf
5
5
0
1
4
Gögglingen
5
1
0
1
0
Donaustetten
4
3
0
1
2
Reute
4
3
0
0
3
Baustetten
3
4
0
1
3
Mattenhaus
3
3
0
3
0
Buch
3
3
0
1
2
Biberach
3
1
0
0
1
Unteressendorf
3
0
0
0
0
Baienfurt
3
0
0
0
0
Mariatal3
2
2
0
1
1
Ulm
2
1
0
0
1
Mettenberg
2
1
0
0
1
Rißegg
2
0
0
0
0
Hochdorf
1
2
0
0
2
Oberhofen3
1
1
0
0
1
Englerts
1
0
0
0
0
Schellenberg
1
0
0
0
0
Hohenreute
1
0
0
0
0
Siglishofen
1
0
0
0
0
Stetten
0
0
0
0
0
Torkenweiler3
0
0
0
0
0
Sickenried3
0
0
0
0
0
Senglingen1
0
0
0
0
0
Insgesamt
264
172
1
24
147

1Aufgrund der räumlichen Nähe und schlechten "Trennbarkeit" wird der Abschnitt "Schwarzenbach" zu Senglingen gezählt.
2Einschließlich B 30 alt, abgestuft zur Kreisstraße im Juli 2020.
3B 30 alt, abgestuft zur Kreisstraße im Juli 2020.


6 E-Mail-Hacks für Speaker, Trainer & Coaches
Letzte Aktualisierung: 22. Juli 2021
Seite erstellt am: 22. Juli 2021