20.03.2023 - 17:58 Uhr
Franz Fischer
Nr. 8170
163

BUND gegen Ausbau des U-Bahnnetzes

(Berlin) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) stellt sich gegen eine Erweiterung der U-Bahn in Berlin. Er kritisiert, dass die Berliner Verkehrsbetriebe unter anderem einen neuen U-Bahn-Ring planen, der die Außenbezirke verbinden soll. Außerdem sollen fast alle Linien verlängert werden.

Das gefällt den Naturschützern überhaupt nicht. Das Geld solle lieber an anderer Stelle in den Öffentlichen Nahverkehr gesteckt werden. U-Bahnen seien Hochleistungsverkehrsmittel, die ihre Berechtigung auf stark nachgefragten Korridoren hätten. „Die sind in Berlin allerdings fast vollständig abgedeckt“, argumentiert der BUND-Landesgeschäftsführer Tilmann Heuser. Der Großraum Berlin verfüge bereits, die S-Bahn eingerechnet, über fast 500 km Metro-Netz. Angesichts der eskalierenden Klimakrise müsse mit Nachdruck das Straßenbahnnetz der Hauptstadt ausgebaut werden.

Heuser hält einen U-Bahn Ausbau auch für Geldverschwendung: „Grob überschlagen dürfte der Bau der 171 km neuer U-Bahn-Strecken nach aktuellem Preisstand nicht unter 35 Milliarden Euro kosten. Von dem Geld ließen sich bis zu 1.700 km neuer Straßenbahnstrecken errichten“.


  0 Kommentare

Kommentar schreiben

Abbildung
(Ravensburg) - Im Landkreis Ravensburg ist die Polizei am Donnerstag zu drei Verkehrsunfällen gerufen worden, bei denen Fahrzeuglenker auf nasser oder glatter Fahrbahn ins Schleudern geraten sind. Ursache hierfür war nac...
Abbildung
(Tübingen) – „Mit hohen Investitionen von Bund und Land in den Neu- und Ausbau von Bundes- und Landesstraßen, in deren Erhaltung sowie in Radwege wird das Regierungspräsidium auch in diesem Jahr die Verkehrsinfrastr...
Abbildung
(Tübingen) – „Mit hohen Investitionen von Bund und Land in den Neu- und Ausbau von Bundes- und Landesstraßen, in deren Erhaltung sowie in Radwege wird das Regierungspräsidium auch in diesem Jahr die Verkehrsinfrastr...
Abbildung
(Berlin) - Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) will die Lkw-Maut-Gelder über einen Trick von der Straße abziehen und in die Schiene umschichten, obwohl dies nach europäischem Mautrecht verboten ist. Er plädiert...
Abbildung
(Meckenbeuren) - Mit deutlicher zeitlicher Verzögerung haben die Umbauarbeiten der Adler-Kreuzung in Meckenbeuren begonnen. Witterungsbedingt sei es zu Verspätungen gekommen. Ursprünglich sollten die Arbeiten im Herbst ...
Abbildung
(Oberzell) - Auf nasser Fahrbahn hat am Donnerstag gegen 16.45 Uhr eine 21 Jahre alte Autofahrerin infolge unangepasster Geschwindigkeit zwischen Untereschach und der Anschlussstelle Ravensburg-Süd, die Kontrolle über ih...