keine Bewertungen

06.09.2021    19:03 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 7452   -   116

Fahrbahn in Appendorf wird saniert

Bild

(Hochdorf / Appendorf) - Das Straßenamt des Landkreises Biberach saniert von Montag, 20. September 2021 bis voraussichtlich Freitag, 15. Oktober 2021 die Fahrbahnen der L 284 und der K 7563. Betroffen ist die Ortsdurchfahrt Appendorf im Zuge der L 284 in der Biberacher Straße bei Haus Nr. 15 bis zur Einmündung der Stauferstraße (K 7563). Saniert wird auch die Stauferstraße (K 7563) ab dem Bahnübergang in Schweinhausen bis zur Biberacher Straße (L 284) in Appendorf. Im weiteren Verlauf in Richtung Biberach ändert die K 7563 ihre Nummer in L 284. Somit wird im weiteren Verlauf auch die Stauferstraße (nun L 284) ab der Kreuzung mit der Biberacher Straße bis zur Brücke über die B 30 ebenfalls saniert.

Während den Sanierungsarbeiten sind die Sanierungsabschnitte voll gesperrt. Die Anwohner werden von der Baufirma über die Zufahrtsmöglichkeiten zu ihren Grundstücken informiert. Eine überörtliche Umleitung wird eingerichtet.

Der Verkehr der B 30 in Fahrtrichtung Bad Saulgau kann im Bauzeitraum die Ortsdurchfahrt Appendorf nicht passieren und deshalb die Ausfahrt Appendorf/Ingoldingen nicht verlassen. Der Verkehr auf der B 30 wird deshalb an der Anschlussstelle Hochdorf-Süd über die K 7562 durch Hochdorf umgeleitet.

Der Verkehr der L 284 von Ingoldingen in Fahrtrichtung der B 30 wird in Degernau über die K 7564 nach Hochdorf zur B 30 Anschlussstelle Hochdorf-Süd umgeleitet.

Der Verkehr der L 284 Ingoldingen in Fahrtrichtung Appendorf/Schweinhausen/Ummendorf wird in Degernau ebenfalls über die K 7564 nach Hochdorf umgeleitet. Jedoch in Hochdorf weiter über die K 7562 nach Schweinhausen und nach Ummendorf.

Der Verkehr der K 7563 von Rißegg in Fahrtrichtung Bad Saulgau/Bad Buchau/Bad Schussenried/Schweinhausen wird auf die B 30 in Fahrtrichtung Friedrichshafen aufgeleitet und im weiteren Verlauf am Anschluss Hochdorf-Süd wieder von der B 30 ab- und über die K 7562 durch Hochdorf umgeleitet.


 Quelle   |  

  0 Kommentare

Kommentar schreiben