18.12.2018 - 19:46 Uhr
Franz Fischer
Nr. 6461
1.957

Haushalt 2019 beschlossen

Abbildung

(Bad Waldsee) - Der Bad Waldseer Gemeinderat beschloss am Montag den Haushalt 2019. Einnahmen von rd. 50,913 Mio. Euro stehen Ausgaben von rd. 52,461 Mio. Euro gegenüber. Damit sind rd. 1,547 Mio. Euro geplante Ausgaben nicht durch Einnahmen gedeckt. Alle Fraktionen bedankten sich dennoch bei der Verwaltung, bei den Rehakliniken und den ehrenamtlich für die Stadt tätigen Freiwilligen.

Die CDU zeigte sich erfreut über die liquiden Mittel von 34 Mio. Euro und die Investitionsplanungen von 13,9 Mio. Euro. Zur Infrastrukturverbesserung gehöre auch eine Beteiligung bei der Gründung einer Planungsgesellschaft des Landkreises Ravensburg. Die Freien Wähler bezeichneten den Breitbandausbau, Integration von Flüchtlingen und Schaffung bezahlbaren Wohnraums als Dauerläufer. Die Gründung einer Planungsgesellschaft des Landkreises wird befürwortet. Die Grünen forderten früher in die Finanzplanung einbezogen zu werden. Bisher selbstverständlich finanzierte Strukturen sollen hinterfragt werden. Wichtig seien Klimaschutz, Bildung, Zähmung des motorisierten Verkehrs und der Wohnungsbau. Für die SPD ist die Förderung von Kindern, Jugendlichen und Schulen sowie der soziale Wohnungsbau wichtig. Zu den nahen Herausforderungen für Bad Waldsee und seine Teilorte gehöre ein vollkommen neuer Entwurf des Öffentlichen Personennahverkehrs.


  0 Kommentare

Kommentar schreiben

Abbildung
(Berlin) - Der Bund der Steuerzahler stellte am Dienstag das 51. Schwarzbuch mit zahlreichen Fällen von Steuergeldverschwendung in Deutschland vor. Neue Sportgeräte ohne Sportler in Mannheim, ein frisch saniertes Parkhau...
Abbildung
(Berlin) - Am Dienstag stellte der Bund der Steuerzahler das 50. Schwarzbuch mit Steuergeldverschwendungsfällen in Deutschland vor. In der Ausgabe 2022/23 werden erneut „Kostenexplosionen“ im Verkehrsbereich beklagt.K...
Abbildung
(Hamburg) – Am 9. November stellte der Bund der Steuerzahler sein 49. Schwarzbuch mit Steuergeldverschwendungsfälle in ganz Deutschland vor. Auch in der Ausgabe 2021/22 werden unnötige Ausgaben im Verkehrsbereich bekla...
Abbildung
(Tübingen) - In das Netz der Bundesstraßen und in die Bundesautobahnen wurden im letzten Jahr im Regierungsbezirk Tübingen 174 Millionen Euro investiert. Hinzu kommen Investitionen in die Landesstraßen von knapp 48 Mil...
Abbildung
(Hamburg / Zeltingen-Rachtig / Mainz) - Im Oktober stellte der Bund der Steuerzahler sein Schwarzbuch 2016 vor. Auch in diesem Jahr werden Kostensteigerungen im Verkehrsbereich beklagt.Sanierungskosten laufen aus dem Ruder...
Abbildung
(Biberach) - "Ich freue mich, dass es viele Projekte aus unserer Region in den Verkehrswegeplan geschafft haben und nun eine Ausbauperspektive haben. Ganz besonders freue ich mich, dass die Ortsumfahrungen Ringschnait, Och...