keine Bewertungen

16.05.2018    19:39 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 6244   -   261

Stadt überwacht Geschwindigkeit

Bild

(Gaisbeuren) - Die Stadt Bad Waldsee überprüft in dieser Woche in der B30 Ortsdurchfahrt Gaisbeuren, ob die seit Februar geltende neue Höchstgeschwindigkeit eingehalten wird. Dazu hat sie ein mobiles Tempomessgerät aufgestellt. Tagsüber gilt hier Tempo 50, von 22 bis 6 Uhr sind 40 km/h erlaubt. Der Blitzer steht noch bis Ende dieser Woche in einem Blumenbeet bei der Fußgängerampel.

Weil sich eine große Anzahl von Auto- und Lastwagenfahrer nicht an die neuen Tempolimits zum Schutz der Anwohner in der Ortsdurchfahrt halten, greift die Stadt zu disziplinarischen Maßnahmen und überwacht mehrere Tage hintereinander die gefahrenen Geschwindigkeiten. Die Verstöße werden nicht nur geahndet, sondern fließen auch in eine Auswertung ein, um ein exaktes Bild von der täglichen Situation in der Ortsdurchfahrt zu bekommen. Die Ergebnisse sollen danach auch über die Medien der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die neuen Tempolimits in Gaisbeuren und deren Wirkung für die Gaisbeurer dürften damit bald wieder zum Thema in Gemeinde- und Ortschaftsrat werden. Der Standort des Blitzers mitten im Blumenbeet begründet die Stadt damit, dass dort noch die Frühlingsbepflanzung vorhanden sei, die zurzeit ohnehin ausgetauscht werde.


 Quelle   |  

  0 Kommentare

Kommentar schreiben