keine Bewertungen

21.07.2015    23:59 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 5077   -   191

Polizei kontrolliert Waldweg

Bild
(Bad Waldsee) - Auf Beschwerden von Anwohnern des Waldseer Möserweges hat die Stadt Bad Waldsee am Dienstag reagiert und den Waldweg zwischen der L 300 und dem Schützenhaus für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Aufgrund der gesperrten Landesstraße 300 zwischen Bad Waldsee und Haisterkirch sei der Weg in den vergangenen Wochen von vielen Roller- und Autofahrern als Umleitungsstrecke "missbraucht" worden. Die L 300 ist zurzeit wegen der Sanierung der Brücke über die B 30 zwischen Bad Waldsee und Haisterkirch gesperrt.

Anwohner aus dem Möserweg, Waldspaziergänger, Radfahrer und Jäger hätten sich mehrfach beim Forst darüber beklagt, dass Autos mit überhöhtem Tempo auf dem Waldweg unterwegs seien, um die offizielle Umleitung abzukürzen.

Stadtförster Martin Nuber erklärt: "Das Befahren von Waldwegen ist seit jeher verboten, aber wenn man die Autofahrer auf ihr Fehlverhalten anspricht, stellen sie sich unwissend. Tempo 30 im Möserweg wird ebenfalls ignoriert." Weil das Fahrzeugaufkommen in diesem Waldstück seit der Brückensperrung Woche für Woche weiter zugenommen habe, sei inzwischen sogar die Bejagung in diesem Waldstück schwierig geworden.

Am Dienstag hat die Stadtverwaltung den Waldweg mit Hilfe von Baustellen-Baken für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Polizei fährt in der nächsten Zeit Streife. Wer auf Forstwegen unberechtigt mit seinem Fahrzeug angetroffen wird begeht eine Ordnungswidrigkeit und riskiert eine Geldbuße.

  0 Kommentare

Kommentar schreiben