keine Bewertungen

23.11.2021    18:24 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 7563   -   55

71-jährige wendet auf Schnellstraße

Dellmensingen
      22.11.2021
      2 Verunglückte
               2 Leichtverletzte
      2 Fahrzeuge
      2.000 Euro Sachschaden
Bild

(Dellmensingen) - Bei einem verbotenen Wendemanöver am Montag auf der B 30 bei Dellmensingen stießen zwei Pkw zusammen. Die Falschfahrerin setzte die Fahrt dennoch fort.

Eine 71-jährige fuhr gegen 19.15 Uhr an der Anschlussstelle Donaustetten auf die B 30 in Richtung Biberach auf. Bei Dellmensingen stellte die Frau fest, dass sie die falsche Auffahrt gewählt hatte: Sie wollte eigentlich in Richtung Ulm fahren. Kurzerhand wendete sie ihr Fahrzeug mitten auf der Schnellstraße und fuhr als Geisterfahrerin entgegen der Richtung in Richtung Ulm zurück.

Kurz darauf kam ein VW entgegen. Der 20-jährige wich aus und verhinderte so einen Zusammenstoß mit dem Citroen der Seniorin. Dadurch kam sein Fahrzeug ins Schleudern und prallte in die Leitplanke. Der Mann sowie sein 19-jähriger Beifahrer wurden durch den Unfall leicht verletzt. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Die Falschfahrerin bemerkte den Unfall offenbar nicht und fuhr weiter. Ein Zeuge stoppte später die Frau. Die Polizei stellte ihren Führerschein sicher. Sie erwartet nun eine Anzeige.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ungefähr 2.000 Euro. Der Abschleppdienst barg den nicht mehr fahrbereiten VW.

Neben der Polizei und dem Rettungsdienst war auch die Feuerwehr an der Einsatzstelle. Sie reinigte die Fahrbahn. Die B30 war für einige Zeit gesperrt.


  0 Kommentare

Kommentar schreiben