keine Bewertungen

02.08.2021    18:51 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 7421   -   113

Schweinetransporter in Kurve umgekippt

Ulm
      01.08.2021
      1 Fahrzeuge
      54.700 Euro Sachschaden
Bild

(Neu-Ulm) - Am Sonntagabend verursachte ein 59-jähriger auf der Überleitung von der B 28 auf die B 30 in Richtung Friedrichshafen einen Verkehrsunfall mit einem Viehlaster.

Der 59-jährige war zunächst auf der B 28 in Richtung Ulm unterwegs. Am Autobahndreieck Neu-Ulm fuhr er vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit in den Kurvenbereich der Auffahrt zur B 30 ein, sodass der Anhänger auf der Auffahrt umkippte und hinter der Leitplanke zum Liegen kam.

32 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Neu-Ulm, Pfuhl und Senden waren notwendig, um einerseits zu verhindern, dass die Schweine über die Grünfläche auf die B 28 laufen und um andererseits die noch eingeklemmten Schweine aus dem umgekippten Anhänger zu befreien. Das Veterinäramt Neu-Ulm war mit mehreren Personen vor Ort.

Fünf der insgesamt 73 Schweine mussten aufgrund ihrer Verletzungen erlöst werden. Die verbliebenen 68 Schweine wurden in einen bereitgestellten Ersatz-Viehlaster umgeladen. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, mussten die beiden Richtungsfahrbahnen der B 28 für die Dauer von ca. 30 Minuten vollständig gesperrt werden.

Die Bergung des Viehlasters gestaltete sich aufgrund der Hanglage schwierig und dauerte bis in die Nachtstunden an. Die Fahrbahnreinigung und -sicherung übernahm die zuständige Autobahnmeisterei Vöhringen. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt ca. 54.700 Euro geschätzt.


  0 Kommentare

Kommentar schreiben