30.03.2015 - 23:59 Uhr
Franz Fischer
Nr. 4951
403

Eltern sehen Kinder in Gefahr

Abbildung
(Lochbrücke) - Besorgte Eltern aus Lochbrücke schlagen Alarm und wenden sich mit einer Bitte um Unterstützung an die Gemeinde Meckenbeuren. Immer wieder benutzen Autofahrer den Landwirtschaftsweg, der entlang der Bundesstraße 30 von Lochbrücke nach Meckenbeuren führt - vor allem bei Staus als Ausweichstrecke. Damit bringen sie jedoch Schüler in Gefahr, die ebenfalls auf diesem Weg zur Schule unterwegs sind.

Kenntnis von diesem verbotenen Verhalten hatten in der Vergangenheit sowohl die Gemeinde als auch die Polizei, welche Kontrollen durchgeführt hat. Jüngst haben Eltern nun ihre Besorgnis Bürgermeister Andreas Schmid vorgebracht. Der Weg soll sicherer werden.


Im Schnitt drei bis vier Fahrzeuge im Tag

Elvira Lanz und Soetje Hummel berichten, dass Autos verbotenerweise auf dem Weg fahren. Vor allem morgens zwischen 7.00 und 8.15 Uhr, wenn sich der Berufsverkehr vom Kreisverkehr bei Lochbrücke zurückstaut, sei es schlimm: "Dann fahren Autos auf Höhe Obsthof Mayer auf den Weg, um den Stau zu umfahren." Bis zu neun Fahrzeuge sind Soetje Hummel in dieser Zeit bereits entgegengekommen. "Im Schnitt sind es jedoch drei bis vier am Tag, manchmal auch in der Woche", beklagt sich Elvira Lanz.


Autofahrer sollen angezeigt werden

"Autos dürfen auf diesem Landwirtschaftsweg nicht fahren. Das ist nicht erlaubt, auch nicht in Stausituationen", macht Bürgermeister Schmid deutlich. Deshalb soll es nun weitere Polizeikontrollen geben. Ergänzend bat er die Eltern, dass sie sich die Kennzeichen der betreffenden Fahrzeuge aufschreiben. "Barrieren können wir jedoch keine anbringen, da wir den Weg für die Landwirtschaft freihalten müssen."

Die Situation ist der Polizei bekannt: "Wir haben deswegen in der Vergangenheit auch sporadisch Kontrollen durchgeführt." Die Polizei bittet ebenfalls, dass sich Zeugen die Kennzeichen der betreffenden Fahrzeuge notieren und auch Hinweise auf das Aussehen der Fahrer geben.

  0 Kommentare

Kommentar schreiben

Abbildung
(Hamburg) - Greenpeace befürchtet durch den geplanten Ausbau von Fernstraßen in Deutschland schwere Umweltschäden. Die Organisation beruft sich dabei auf eine neue Analyse, die von der Umweltorganisation in Zusammenarbe...
Abbildung
(Berlin) - Da das Bundesverkehrsministerium bis Montagmittag kein Sofortprogramm präsentiert hat, wie im Verkehrssektor weniger Emissionen ausgestoßen werden können, hat die Klimabewegung „Fridays for Future“ ein ei...
Abbildung
(Stuttgart) - Die Landesregierung leitete im März eine neue Ära für die Fahrradinfrastruktur ein. Mit einem neu entwickelten Bedarfsplan sollen bis zum Jahr 2040 systematisch 2.000 Kilometer fehlende Radwege an Bundes- ...
Abbildung
(Meckenbeuren) - In den nächsten zwei Wochen wird an der B 30 bei Senglingen, die neue Fußgänger- und Radwegebrücke aufgebaut. Die Arbeiten bestehen aus mehreren Teilen. Es kommt an mehreren Tagen zur Vollsperrung der ...
Abbildung
(Berlin) – Die Grünen streiten weiter mit der FDP darüber, ob neben Bahnstrecken auch Straßen beschleunigt ausgebaut und saniert werden sollen. Alle Verkehrswege müssen gleichermaßen schnell ausgebaut werden, weil d...
Abbildung
(Stuttgart) – Baden-Württemberg soll zum Fahrradland werden: Die Landesregierung will eine neue Ära für die Fahrradinfrastruktur einleiten. Mit einem neu entwickelten Bedarfsplan sollen bis zum Jahr 2040 systematisch ...