keine Bewertungen

06.08.2020    20:34 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 7064   -   230

Grüne und ÖDP wollen Biosphärengebiet nicht

Bild

(Region) - Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und die ÖDP in der Regionalversammlung wollen für den Altdorfer Wald weder ein Biosphärengebiet noch ein Landschaftsschutzgebiet. Die Ausweisung verhindere potentielle Standorte für Windenergieanlagen.

In einer Pressemitteilung erklären die Fraktionsvorsitzenden Ulrich Walz aus Bad Wurzach und Ulrich Lenski aus Salem, einen weiträumigen Grundwasserschutz und keinen weiteren Standort zum Kiesabbau im Altdorfer Wald zu wollen. Ein Landschaftsschutzgebiet verhindere den Kiesabbau nicht, aber die Ausweisung potentieller Standorte für die Windenergie. Geplant werden aktuell zwei Windparks: Zwischen Mochenwangen und Zollenreute sowie Bergatreute und Enzisreute. Das Naturjuwel Altdorfer Wald nehme keinen Schaden, wenn an windgünstigen Standorten Anlagen für regenerative Energien entstünden. Diese Anlagen würden für den Klimaschutz benötigt. Im Gegensatz zu den Grünen und der ÖDP im Kreistag wollen sie auch kein Biosphärengebiet.

Der Wald müsse verstärkt geschützt werden, aber auf eine andere Weise. Das der Altdorfer Wald geschützt werden muss, darüber waren sich alle Fraktionen im Kreistag Ravensburg in der jüngsten Sitzung einig. Darüber, wie der Wald zu schützten ist, jedoch nicht.


 Quelle   |  

  0 Kommentare

Kommentar schreiben