keine Bewertungen

29.06.2019    18:20 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 6696   -   196
bearbeitet 30.06.2019    16:12 Uhr von Franz Fischer

Sattelzug fährt in Stauende

Baustetten
      01.01.1970
      6 Verunglückte
               2 Schwerverletzte
               4 Leichtverletzte
      5 Fahrzeuge
      50.000 Euro Sachschaden
Bild

(Baustetten) - Sechs zum Teil schwer Verletzte sind die Folge eines Unfalls zu dem es am Freitagnachmittag auf der B 30 gekommen ist. Ein Sattelzugfahrer hatte das Ende eines Staus übersehen.

Vier Autos schob der Sattelzug am 16.00 Uhr auf der B30 aufeinander. Zwischen den Anschlussstellen Biberach-Nord und Laupheim-Süd hatte sich in Fahrtrichtung Ulm auf Grund einer Baustelle ein Stau gebildet. Der 54 Jahre alte Fahrer des Sattelzugs bemerkte dies zu spät. Er prallte deshalb am Stauende gegen den Opel Corsa einer 18-jährigen, der auf dem rechten Fahrstreifen stand. Der Pkw schleuderte daraufhin nach links in die Mittelleitplanke. Der Sattelzug rammte dann einen weiteren Opel Corsa, der dadurch gegen einen VW Passat gedrückt wurde. Der Passat krachte schließlich in einen VW Bus.

Die 18 Jahre alte Corsa-Fahrerin und eine 29-jährige Mitfahrerin im VW-Bus erlitten schwere Verletzungen. Drei Insassen der beteiligten Autos im Alter von 25, 33 und 38 Jahren wurden leicht verletzt. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock und wurde vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot zur Unfallstelle ausgerückt. Die Fahrbahn in Richtung Ulm war bis gegen 19.30 Uhr komplett gesperrt.


 Quelle   |  

  0 Kommentare

Kommentar schreiben