keine Bewertungen

24.02.2008    23:59 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 1674   -   69

24-jähriger Leipziger rast trotz Fahrverbots

Bild
(Landkreis Biberach) - Zu hohe Geschwindigkeit ist Unfallursache Nummer eins. Das es auch auf den Straßen im Landkreis täglich zu gravierenden Geschwindigkeitsüberschreitungen kommt zeigen die Kontrollergebnisse der Verkehrspolizei.

Am Samstag und am Sonntag dokumentierte eine Videostreife auf der B 30 zwischen Achstetten und Unteressendorf sieben Verstöße, die hohe Bußgelder, Punkte und Fahrverbote zur Folge haben. Ein 24-jähriger aus Leipzig fuhr bei Hochdorf mit 150 km/h, erlaubt sind dort 100 km/h. Bei der anschließenden Kontrolle stelle sich heraus, dass er trotz Fahrverbot unterwegs war, da sein Führerschein zur Zeit in amtlicher Verwahrung der Stadt Leipzig ist. Der Grund hierfür ist ebenfalls zu schnelles Fahren. Wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wird sich nun auch die hiesige Staatsanwaltschaft mit der Sache befassen.
 Tags: -

  0 Kommentare

Kommentar schreiben