keine Bewertungen

05.09.2020    02:08 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 7084   -   196

Fahrbahnbelag wird zwischen Donaustetten und Wiblingen erneuert

Bild

(Ulm) - Das Regierungspräsidium Tübingen lässt ab Samstag, 5. September 2020 den Fahrbahnbelag auf der B 30 in Fahrtrichtung Ulm zwischen den Anschlüssen Ulm-Donaustetten und Ulm-Wiblingen auf rund einem Kilometer erneuern.

Um die Belagsarbeiten in diesem Bauabschnitt ausführen zu können, wird der Verkehr auf der B 30 aus Richtung Biberach kommend in Fahrtrichtung Ulm für die Dauer von rund 10 bis 12 Tage einstreifig auf dem linken Fahrstreifen an der Baustelle vorbeigeführt. Aufgrund der Arbeiten müssen an der Anschlussstelle Ulm-Wiblingen die Abfahrt in Fahrtrichtung Wiblingen und die Auffahrt vom Donautal in Fahrtrichtung Ulm in diesem Zeitraum für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Abfahrt Donautal an der Anschlussstelle Ulm-Wiblingen bleibt in dieser Zeit uneingeschränkt befahrbar.

Der Verkehr aus Richtung Biberach nach Wiblingen wird an der Anschlussstelle Donaustetten ausgeleitet und über die L 240, K 9916, Gögglingen, K 9906 nach Wiblingen geführt. Aus Richtung Donautal kommend wird der Verkehr über die Wiblinger Allee und den Wiblinger Ring in Fahrtrichtung Ulm geleitet.

Entsprechende Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, wird die Anschlussstelle Wiblingen ab Mitte September 2020 wieder uneingeschränkt befahrbar sein.

Die Maßnahme ist aufgrund diverser Schäden, wie zum Beispiel Unebenheiten, Verdrückungen und Rissbildungen in der Fahrbahn erforderlich. Sie dient der Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Substanzerhaltung der Straßeninfrastruktur.

Das Regierungspräsidium bittet Verkehrsteilnehmer für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Behinderungen um Verständnis.


 Quelle   |  

  0 Kommentare

Kommentar schreiben