keine Bewertungen

23.06.2020    19:21 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 7023   -   113
bearbeitet 23.06.2020    19:48 Uhr von Franz Fischer

Brücke und Fahrbahnbelag wird zwischen Donaustetten und Wiblingen saniert

Bild

(Donaustetten / Wiblingen) - Das Regierungspräsidium Tübingen lässt ab Freitag, 26. Juni 2020 auf der B 30 in Fahrtrichtung Ulm zwischen den Anschlüssen Donaustetten und Wiblingen die Brücke über einen Feldweg bei Gögglingen (Trimmdichpfad) instand setzen und den Fahrbahnbelag auf rund 3,9 Kilometer Gesamtlänge erneuern.

Die Maßnahmen sind aufgrund diverser Schäden wie zum Beispiel Unebenheiten, Verdrückungen und Rissbildungen in der Fahrbahn bzw. langjähriger Tausalz- und Verkehrsbelastung am Bauwerk erforderlich. Sie dienen der Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Substanzerhaltung der Straßeninfrastruktur.

Die Umsetzung erfolgt in drei Bauabschnitten:
 

Bauabschnitt 1
Für den ersten Bauabschnitt, der voraussichtlich bis Ende Juli 2020 dauert, wird im Laufe dieser Woche die Verkehrssicherung vorbereitet und diese ab 26. Juni 2020 aktiviert. Zur Durchführung der Instandsetzungsarbeiten am Bauwerk einschließlich des Belagsabschnittes im Bereich der Anschlussstelle Wiblingen wird in diesem ersten Bauabschnitt der linke Fahrstreifen gesperrt und der Verkehr auf dem Standstreifen an der Baustelle vorbeigeführt. Zusätzlich ist zur Durchführung der Bauwerksinstandsetzung die Zufahrt zum Parkplatz Trimmdichpfad im Zuge der Kreisstraße 9906 während der gesamten Arbeiten für den Verkehr gesperrt.
 

Bauabschnitt 2
Ab Ende Juli 2020 wird in einem zweiten Bauabschnitt der Standstreifen in Fahrtrichtung Ulm im Bauwerksbereich gesperrt und der Verkehr für die Dauer von ca. fünf Wochen über den linken Fahrstreifen an der Baustelle vorbeigeführt. Um die abschließenden Belagsarbeiten in diesem Abschnitt ausführen zu können, müssen nach Beendigung der Bauwerksinstandsetzung voraussichtlich Mitte September für ca. eine Woche an der Anschlussstelle Wiblingen der Abfahrtsast in Fahrtrichtung Wiblingen und der Auffahrtsast vom Donautal in Fahrtrichtung Ulm für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Abfahrt in Richtung Donautal an der Anschlussstelle Wiblingen bleibt in dieser Zeit uneingeschränkt befahrbar.
 

Bauabschnitt 3
Ab Mitte September 2020 werden in einem dritten Bauabschnitt abschließend die erforderlichen Verkehrssicherungs- und Belagsarbeiten auf der B 30 zwischen der Anschlussstelle Donaustetten und der Anschlussstelle Wiblingen in Fahrtrichtung Ulm durchgeführt. Während dieser Arbeiten wird die Fahrbahn in Richtung Ulm komplett gesperrt und der gesamte Verkehr auf der Gegenfahrbahn geführt. Für die Verkehrsteilnehmer steht dann jeweils nur ein Fahrstreifen in beide Fahrtrichtungen der B 30 zur Verfügung. Zudem muss die Auffahrt in Fahrtrichtung Ulm an der Anschlussstelle Donaustetten während der Belagsarbeiten für den Verkehr voll gesperrt werden.
 

Entsprechende Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, wird die gesamte Maßnahme bis Mitte Oktober 2020 voraussichtlich abgeschlossen. Die voraussichtlichen Baukosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 1,52 Mio. Euro und werden vom Bund getragen.

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet um Verständnis für die im Zusammenhang mit der Baumaßnahme entstehenden Behinderungen.


 Quelle   |  

  0 Kommentare

Kommentar schreiben