keine Bewertungen

06.02.2020    18:28 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 6915   -   257

Totalschaden nach Ausweichmanöver

Untereschach
      04.02.2020
      2 Fahrzeuge
Bild

(Untereschach) - Wegen eines verkehrswidrigen Fahrstreifenwechsels musste ein Opelfahrer am Dienstagnachmittag auf der B30 einem VW Up ausweichen. Folge des Ausweichmanövers war ein Totalschaden. Verletzt wurde niemand.

Gegen 16.50 Uhr fuhr die 63 Jahre alte Fahrerin des Volkswagens auf der B30 in Richtung Tettnang. Kurz vor der Kreuzung bei Untereschach wechselte sie die Fahrspur von rechts nach links. Dabei übersah sie einen von hinten, auf dem linken Fahrstreifen, heranfahrenden Opel Corsa. Der 18-jährige Opelfahrer zog sein Auto reflexartig nach links in Richtung Abbiegespur, um eine Kollision zu verhindern. Dabei fuhr er auf die erhöhte Fahrbahnbegrenzung und fuhr das dort aufgestellte Verkehrszeichen um. Der Wagen kam erst im Kreuzungsbereich zum Stillstand. An dem schon älteren Opel entstand Totalschaden. Der 18-jährige blieb unverletzt.


 Quelle   |  

  0 Kommentare

Kommentar schreiben