keine Bewertungen

26.09.2019    19:50 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 6784   -   130

Lastwagen verliert Eisenteile

Achstetten
      26.09.2019
      3 Fahrzeuge
      15.000 Euro Sachschaden
Bild

(Achstetten) - Unzureichende Ladungssicherung führte am Donnerstag auf der B 30 bei Achstetten zu einem Unfall.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr gegen 11 Uhr ein Lkw an der Anschlussstelle Achstetten in Richtung Ulm auf die B 30 auf. Noch auf dem Zubringer verlor der 35-jährige in einer Rechtskurve die Ladung. Metallboxen mit Eisenteilen flogen quer über die Fahrbahn. Zeitgleich war auf dem rechten Fahrstreifen ein Sattelzug in Richtung Ulm unterwegs. Durch die umherfliegenden Teile wurde dessen rechte Seite beschädigt. Mehrere Teile flogen auch auf die Gegenfahrbahn. Dort konnte ein Opel-Fahrer nicht mehr ausweichen, wodurch auch sein Auto beschädigt wurde. Der 35-jährige erlitt einen Schock. Der Rettungsdienst brachte ihn vorsorglich in ein Krankenhaus.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie schätzt den Sachschaden an den drei Fahrzeugen auf rund 15.000 Euro. Angehörige der Feuerwehr und der Straßenmeisterei säuberten die Fahrbahn. Die B 30 war in Richtung Ulm für rund drei Stunden gesperrt. Der Opel musste abgeschleppt werden.


 Quelle   |  
 Tags: Achstetten  Ulm  Unfall 

  0 Kommentare

Kommentar schreiben