keine Bewertungen

02.09.2021    21:47 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 7448   -   104

Verkehr wird über die B 30 umgeleitet

Bild

(Baienfurt / Bergatreute / Enzisreute) - Ab Montag, 6. September 2021 lässt das Regierungspräsidium Tübingen die schadhafte Fahrbahndecke der L 314 zwischen Baienfurt und Bergatreute erneuern. Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, sind die Arbeiten bis voraussichtlich Freitag, 29. Oktober 2021 abgeschlossen.

Die Sanierung ist erforderlich, da die Fahrbahn starke Verdrückungen und Spurrinnen sowie punktuelle Schadstellen aufweist. Der komplette Straßenaufbau wird abgefräst und anschließend eine neue Trag-, Binder- und Deckschicht aufgebracht. Zusätzlich werden die vier Bushaltestellen entlang der L 314 ertüchtigt und barrierefrei umgebaut. Darüber hinaus werden Entwässerungsleitungen und Verkehrseinrichtungen erneuert.

Während der gesamten Bauzeit ist die L 314 voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt aus Bad Wurzach kommend ab Roßberg über die L 316 nach Bad Waldsee und weiter über die B 30 durch Gaisbeuren und Enzisreute nach Baindt. Aus Richtung Baindt und Baienfurt kommend erfolgt die Umleitung über die B 30 nach Enzisreute und ab dort weiter über die K 7939 nach Bergatreute.

Der Linienbusverkehr ist ebenfalls von der Sperrung betroffen. Die Buslinie 31 wird im Bauzeitraum die Haltestellen „Am Pfaffenberg“, „Löffelmühle“ und „Bolanden“ nicht anfahren. Die nächsten Haltestellen sind: „Bergatreute, Rathaus“ und „Baienfurt, Feuerwehrhaus“. Es gelten zudem geänderte Fahrzeiten. Änderungen für den Linienbusverkehr werden vom Linienbetreiber an den betroffenen Haltestellen angekündigt.

Die Kosten der Gesamtbaumaßnahme belaufen sich auf rund 1,8 Millionen Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

Das Regierungspräsidium bittet um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.


 Quelle   |  

  0 Kommentare

Kommentar schreiben