keine Bewertungen

28.03.2018    19:30 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 6182   -   437

Rivoir erkundigt sich nach Planungsstand

Bild

(Meckenbeuren) - Nach Ansicht des Ulmer SPD-Landtagsabgeordneten Martin Rivoir lässt die Landesregierung beim Ausbau der B 30 zwischen Ravensburg und Friedrichshafen das nötige Engagement vermissen.

In einer Anfrage an das Verkehrsministerium hatte Rivoir nach dem Ausbau der B 30 gefragt. In der Antwort erklärte Minister Winfried Hermann (Grüne), dass derzeit die Vorplanungen liefen. An deren Ende stehe die Entscheidung für die Trasse. Ein konkreter Zeitplan könne jedoch nicht genannt werden. Die Fachgutachten seien jedoch überwiegend fertiggestellt. Anschließend werde sich sein Haus mit dem Bundesverkehrsministerium über die weitere Planung austauschen. Voraussichtlich ab 2019 könne die Entwurfs- und Genehmigungsplanung beginnen. Das Planungsteam sei finanziell und personell ausreichend ausgestattet. Dabei handele es sich um vier Planer, die zeitgleich auch den Ausbau der B 31 am Bodensee planen.


 Quelle   |  
 Tags: Rivoir  Ausbau 

  0 Kommentare

Kommentar schreiben

 


Die Website www.b30-oberschwaben.de wird überarbeitet, erweitert und auf ein modernes Content Management Framework aktualisiert. Auf dieser Seite können Sie den aktuellen Forschritt sehen. Aktuell fehlen noch fast alle Inhalte. Die Arbeiten werden bis voraussichtlich Dezember 2018 dauern.

Die alte Website finden Sie weiterhin hier