09.09.2022 - 18:06 Uhr
Franz Fischer
Nr. 7918
109

Ampel-Koalition will Prestigeprojekte prüfen

Abbildung
 

(Berlin) - Die Ampel-Koalition hat die Bedarfspläne des Bundes für Schiene, Straße und Wasserstraße auf Kostensteigerungen überprüfen lassen. Das wurde diese Woche anlässlich der Haushaltsverhandlungen im Deutschen Bundestag bekannt.

Demnach gibt es deutliche Kostensteigerungen von 65 Milliarden Euro: 20 Milliarden Euro entfielen auf die Schiene, fünf Milliarden Euro auf die Wasserstraßen und 40 Milliarden Euro auf Bundesfernstraßen.

Große Verkehrsprojekte und vor allem Prestigeprojekte sollen auf ihre Realisierbarkeit geprüft werden.

Um welche Projekte es sich handelt, soll die Grünen-Berichterstatterin für den Verkehrshaushalt, Paula Piechotta, in dieser Woche dem RedaktionsNetzwerk Deutschland gesagt haben. Demnach handele es sich um Projekte mit Kosten ab 250 Mio. Euro, sowie Projekte, die nach den Kostensteigerungen nicht mehr wirtschaftlich seien, also das Nutzen-Kosten-Verhältnis unter eins abfällt. Welche Projekte die Ampel-Koalition als „Prestigeprojekte“ ansieht ist jedoch noch nicht bekannt.


  0 Kommentare

Kommentar schreiben

Abbildung
(Berlin) - Der Bundestagsabgeordnete Axel Müller kann sich dem Eindruck nicht verwehren, dass die Ampel-Koalition in Berlin an einer Streichung der Ortsumfahrungen an der B 30 für Enzisreute und Gaisbeuren arbeitet. Konkre...
Abbildung
(Reute) - Einen Verkehrsunfall verursachte am Mittwoch gegen 13.30 Uhr in der Hauptstraße eine 54-jährige Frau, als sie mit ihrem Citroen den ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge bei Rot über eine Ampel gefahren ist.Di...
Abbildung
(Friedrichshafen) - Bei einem spontanen Fahrstreifenwechsel verursachte ein 19-jähriger Autofahrer am Donnerstag gegen 9.30 Uhr in der Ravensburger Straße einen Verkehrsunfall.Der Skoda-Lenker entschied sich an einer Ampel...
Abbildung
(Untereschach) - Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmorgen kurz nach 9 Uhr an der Ampelkreuzung der B 30 bei Untereschach ereignet hat, sucht die Polizei nach Zeugen.Ein Renault-Kleintransporter sowie ein VW ...
Abbildung
(Berlin) - Klima und Umwelt gelten als zentrale Felder der neuen Ampel-Koalition. Sie soll die Weichen stellen, um Deutschland bis 2030 auf den 1,5°-Pfad beim Klimaschutz zu bringen, fordert Klima- und Umweltbewegung. Die ...
Abbildung
(Berlin) - Den am Mittwoch vorgestellten Koalitionsvertrag einer kommenden Ampelkoalition kommentiert Martin Kaiser, geschäftsführender Vorstand Greenpeace:“Die Ampel lässt einen ökologischen Aufbruch nur erahnen, de...