keine Bewertungen

28.05.2021    21:35 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 7344   -   121

Spritztour endet mit Anzeige

Bild

(Weingarten / Bad Waldsee / Aulendorf) - Ermittlungen wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung haben Beamte des Polizeipostens Altshausen gegen einen 33-Jährigen eingeleitet, nachdem dieser am Donnerstag kurz nach 22 Uhr einem anderen Verkehrsteilnehmer durch seine Fahrweise aufgefallen war.

Der Tatverdächtige fuhr Angaben des Zeugen zufolge mit einem weißen VW zunächst auf der Bundesstraße 30 von Weingarten in Richtung Bad Waldsee in deutlichen Schlangenlinien und überholte auf der einspurigen Strecke trotz Überholverbots. In Enzisreute soll der 33-jährige die B 30 verlassen haben und unter anderem entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung durch eine Einbahnstraße gefahren sein.

Auf der Strecke in Richtung Aulendorf soll es zu mehreren gefährlichen Überholvorgängen sowie mehrmaligem Abbremsen durch den VW-Lenker gekommen sein. In der Straße "Auf dem Galgenbühl" ließ der Tatverdächtige den Angaben des Zeugen zufolge mehrere Personen aussteigen, fuhr im Anschluss mit hoher Geschwindigkeit rückwärts und stieß gegen einen Bordstein.

Weil er in der dortigen Sackgasse nicht mehr weiterkam, stieg der Fahrer aus und flüchtete zu Fuß. Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung nach dem 33-jährigen verlief zunächst ergebnislos. Er muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Verkehrsteilnehmer, die Angaben zur Fahrweise des VW-Lenkers machen können oder dadurch gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter Tel. (0 75 84) 92 17 - 0 beim Polizeiposten Altshausen zu melden.


 Quelle   |  

  0 Kommentare

Kommentar schreiben