keine Bewertungen

21.05.2021    17:55 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 7339   -   188

Anwohner sollen weg

Bild

(Bad Waldsee) - Wenig erfreut zeigt sich der Pensionär Adi Heine aus Bad Waldsee in einem Leserbrief in der örtlichen Zeitung über den Besuch aus Berlin und Tübingen, um die B 30-Ortsdurchfahrt/Umgehung erneut zu diskutieren. Gerade Gaisbeuren brauche keine Umgehung. Die Straße soll bleiben wo sie ist und platzsparend vierstreifig ausgebaut werden. Nur die Anwohner müssen weg. Dann sei genügend Platz. Das Gebiet zwischen Gaisbeuren und Reute würde sich für einen neuen Ortsmittelpunkt und für eine weitere Bebauung mit Wohnhäusern (auch mehrgeschossig) sowie für Geschäfte, Gastronomie, Arztpraxen und für ein Parkhaus bestens eignen. Mit einer solchen Lösung könne nicht nur Geld gespart werden, sondern die Orte menschlich und baulich zusammenwachsen. Falls eine neue B 30 in diesem Bereich kommen sollte wäre das Problem des Lärms und des Gestanks nur teuer verlegt und das wertvolle Bauland für eine bauliche Entwicklung „verhunzt“.


 Quelle   |  

  0 Kommentare

Kommentar schreiben