keine Bewertungen

08.05.2019    20:11 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 6636   -   201
bearbeitet 08.05.2019    20:12 Uhr von Franz Fischer

Tappeser will Molldietetunnel zügig vorantreiben

Bild

(Ravensburg) - Zum Ende dieses Jahres wird die B 30-Ortsumfahrung Ravensburg fertiggestellt. Das versprach Regierungspräsident Klaus Tappeser am Dienstag bei einem Baustellenbesuch. Seine Behörde werde als nächstes Projekt noch in diesem Jahr mit der Planung des B 32-Molldietetunnel bei Ravensburg beginnen. Die weitere Planung werde "mit Nachdruck" weitergeführt.

Tappeser warb in Anwesenheit von Ravensburgs Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp, des Landtagsabgeordneten August Schuler und mehrerer Eschacher Ortschaftsräte jedoch um Verständnis dafür, dass Straßenplanungen von Seiten des Regierungspräsidiums Tübingen nicht so zügig vorangehen wie gewünscht. Der Arbeitsmarkt für Straßenbauingenieure sei leergefegt. Seine Behörde habe nicht genügend Personal. Dennoch werde der Ausbau der Bundesstraßen in der Region weitergehen.

Nächstes Projekt nach dem Molldietetunnel seien die B 30-Ortsumfahrungen Gaisbeuren und Enzisreute. Weitere Autobahnen werde es in Oberschwaben nicht mehr geben. Deshalb sei der Ausbau der Bundesstraßen für die wirtschaftlich boomende Region enorm wichtig. Das gelte für die B 30 als Nord-Süd-Achse ebenso wie für die Querverbindungen.

Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp warb dafür schnell mit dem Molldietetunnel zu beginnen. 80 Prozent des Lkw-Aufkommens in der Stadt sei überörtlicher Verkehr. Der Schwerverkehr behindere die Berufspendler und belaste die Luft mit Feinstaub und Abgasen.


 Quelle   |  

  0 Kommentare

Kommentar schreiben