keine Bewertungen

03.01.2019    21:42 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 6472   -   149

Polizei warnt vor Schnee und Eis auf Fahrzeugdächern

Bild

(Kempten) - Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West warnt vor der oftmals unterschätzten Verkehrsgefahr, die von herabfallenden Schnee- und Eisplatten ausgeht. Noch immer gingen manche Fahrzeugführer nicht sorgsam genug mit dem Thema um.

Kraftfahrzeugfahrer kennen das Problem in der kalten Jahreszeit: Das Freiräumen der Fahrzeuge von Schnee und Eis, bevor die Fahrt losgehen kann. Wer sich dafür keine Zeit nimmt, riskiert schwerwiegende Folgen. Das zeigt jedes Jahr wieder die Vielzahl von Unfällen, bei denen sowohl hohe Sachschäden, als auch zum Teil schlimme Verletzungen von Menschen zu verzeichnen sind. Schnee- und Eisplatten trafen andere Fahrzeuge oder auch Fußgänger. Dabei wirkten die Schnee- oder Eismassen, getrieben von Wind- und Fliehkräften, teilweise wie Geschosse.

Alleine 77 Verkehrsunfälle wurden im Winterhalbjahr 2017/18 durch herabfallende Schnee- und Eisplatten verursacht - mit einem Sachschaden von rund 83.000 Euro. Vier Personen wurden verletzt. Eine der Geschädigten trug schwerwiegende Verletzungen davon. Die meisten Unfälle passierten auf Autobahnen und Bundesstraßen.


 Quelle   |  
 Tags: Schnee  Eisplatten  Eis 

  0 Kommentare

Kommentar schreiben