keine Bewertungen

01.10.2018    18:50 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 6393   -   135

Zwei Schwerverletzte nach Auseinandersetzung - Zeugen gesucht

Bild

(Friedrichshafen) - Zeugen sucht die Polizei nach einer Auseinandersetzung, bei der am Sonntag gegen 03.00 Uhr in der Paulinenstraße (B 30) zwei Männer schwere Verletzungen erlitten haben.

Nach den bisherigen Erkenntnissen, ist es zunächst in einer Gaststätte zwischen einer Gruppe von etwa sieben vermutlich aus Rumänien stammenden Personen und zwei 40 und 41 Jahre alten Männern aus noch unbekanntem Grund zu einer Streitigkeit gekommen. Alle Gäste wurden deshalb vom Personal zum Bezahlen und Verlassen der Gaststätte aufgefordert.

Auf dem Gehweg gegenüber der Gaststätte kam es dann zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, bei der die beiden 40 und 41-jährigen Männer von mehreren Personen aus der Gruppe massiv angegangen und noch auf dem Boden liegend getreten, geschlagen und mit einem Schraubendreher traktiert wurden. Noch vor dem Eintreffen der verständigten Polizei flüchteten die Unbekannten in Richtung des Berufsschulzentrums.

Der 41-jährige erlitt eine Rippenfraktur und dadurch eine lebensbedrohliche Lungenverletzung, während der 40-jährige Stichverletzungen am Kopf davongetragen hat. Beide Personen mussten in das Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht nicht mehr.

Einer der bisher unbekannten Männer trägt einen Irokesenhaarschnitt und hat "Cuts" im Bart. Ein weiterer Beteiligter trug eine kurzärmlige Jeansweste, während eine weitere Person mit einem weißen T-Shirt bekleidet war. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Hinweise auf die gesuchte Personengruppe geben können, sich unter Tel. (0 75 41) 7 01 - 0, zu melden.


 Quelle   |  

  0 Kommentare

Kommentar schreiben

 


Die Website www.b30-oberschwaben.de wird überarbeitet, erweitert und auf ein modernes Content Management Framework aktualisiert. Auf dieser Seite können Sie den aktuellen Forschritt sehen. Aktuell fehlen noch fast alle Inhalte. Die Arbeiten werden bis voraussichtlich Dezember 2018 dauern.

Die alte Website finden Sie weiterhin hier