Neueste Nachrichten


24.03.2019    20:02 Uhr

Opelfahrerin verunglückt beim Einfahren

Bild

(Bad Waldsee) - Samstag, gegen 10.00 Uhr, ereignete sich auf der B 30, an der Anschlussstelle Bad Waldsee-Nord ein Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten.

Eine 27-jährige Opel Lenkerin wollte auf die B 30 einfahren und streifte einen von Ravensburg kommenden VW eines 55-jährigen Fahrers. Im weiteren Verlauf kam der VW ins Schleudern, so dass dieser gegen die rechtsseitige und linksseitige Leitplanke prallte. An beiden beteiligten Wagen entstand Sachschaden von ca. 7.000 Euro. Der Schaden an den Leitplanken beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Die Opel Fahrerin musste stationär in einem umliegenden Klinikum aufgenommen werden. Der VW Fahrer erlitt leichtere Verletzungen. Anlässlich des Verkehrsunfalls war die Freiwillige Feuerwehr Bad Waldsee mit mehreren Kräften und Fahrzeugen im Einsatz.

Bild

(Landkreis Ravensburg) - Für den Ausbau der B 32 zwischen Altshausen und Vorsee wird der Streckenabschnitt zwischen Vorsee und Mendelbeuren ab dem 1. April 2019 gesperrt. Die anstehenden Erd- und Straßenbauarbeiten machen eine Vollsperrung für den Verkehr erforderlich. Eine Umleitung ist eingerichtet.

Vom 1. April bis voraussichtlich November 2019 werden die verbleibenden Erd- und Straßenbauarbeiten auf dem rund drei Kilometer langen zweiten Ausbauabschnitt zwischen Vorsee und dem bereits freigegeben dreistreifigen ersten Bauabschnitt bei Mendelbeuren ausgeführt. Dabei wird die Bundesstraße auf einem weiteren Kilometer dreistreifig und auf den übrigen rund zwei Kilometern zweistreifig mit acht Meter Fahrbahnbreite ausgebaut. Der Verkehr wird während dieses Zeitraums nach Fahrtrichtung getrennt umgeleitet.

Die Umleitung für den Verkehr von Weingarten in Richtung Bad Saulgau erfolgt ab dem Ortsausgang von Blitzenreute über die L 291 nach Baienbach und weiter über die K 7962 und K 7965 und bei Mendelbeuren zurück zur B 32.

Die Umleitung für den Verkehr von Bad Saulgau in Richtung Weingarten erfolgt ab der Ortsumfahrung von Altshausen über die L 289 nach Ebenweiler und weiter über die K 7962 durch Fronhofen nach Baienbach. Ab Baienbach geht es über die L 291 zurück zur B 32 bei Blitzenreute.

Die Umleitung für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen erfolgt für beide Fahrtrichtungen ab Bad Saulgau über die L 283 und die L 285 über Aulendorf und Reute zur B 30 in Gaisbeuren.

Die Kosten für den nun anstehenden zweiten Bauabschnitt belaufen sich auf rund 9 Millionen Euro und werden vom Bund getragen. Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer und insbesondere die vom Umleitungsverkehr betroffenen Anlieger um Verständnis für die entstehenden zeitlich befristeten Behinderungen.

Bild

(Bad Waldsee) - Am Montag, 25. März 2019 kommt der Gemeinderat zu seiner nächsten Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Kostenbeteiligung der Stadt zur geplanten regionalen Planungsgesellschaft für Bundesstraßen.

Bereits 2017 beschloss der Kreistag Ravensburg den Beitritt zur regionalen Planungsgesellschaft. Das Ministerium für Verkehr in Stuttgart prüfte den Antrag zur Planungsgesellschaft, stellte jedoch Anforderungen. Nun muss der Kreistag erneut über den Beitritt entscheiden.

Der Kreistag hatte bisher festgestellt, dass sich die hauptsächlich profitierenden Städte und Kommunen gemeinsam mit dem Kreis an den Planungskosten beteiligen. Die Planungskosten betragen voraussichtlich ca. 1 Mio. Euro pro Jahr über zehn Jahre. Die Höhe des Betrages der Städte und Kommunen war bisher offen.

Obwohl ein Großteil der Region von dem Projekt B 030 Enzisreute - Gaisbeuren profitiert, wird nun von der Stadt Bad Waldsee eine Kostenbeteiligung von 50% der Planungskosten, zumindest ein Drittel verlangt. Anderenfalls werde es vorerst nichts mit einer Änderung an der B30 bei Gaisbeuren und Enzisreute.

Die Sitzung beginnt um 18.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

Bild

(Meckenbeuren) - Einen Leichtverletzten forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag gegen 17.15 Uhr in Meckenbeuren.

Ein 33-jähriger Pkw-Lenker wollte von der Lindberghstraße kommend nach rechts in die Hauptstraße (B 30) einbiegen und hielt an der Einmündung zunächst an. Beim Anfahren übersah er einen auf dem Fahrradweg vor ihm querenden, vorfahrtsberechtigten 14-jährigen Radfahrer und stieß diesen leicht an, sodass dieser zwar nicht zu Fall kam, am linken Bein aber eine leichte Verletzung erlitt.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem Pkw-Lenker leichte Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest, ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte die Vermutung. Die Beamten ordneten daraufhin die ärztliche Entnahme einer Blutprobe an, der 33-jährige gelangt entsprechend zur Anzeige.

Bild

(Bad Waldsee) - Bei der Hauptversammlung der DEHOGA-Ortsstelle hat es am Donnerstagnachmittag einen Krach gegeben: Die Gastronomen und Hoteliers sind erbost über die Pläne an der B 30 einen Rasthof mit Hotel und Systemgastronomie zu errichten. Um ihren Unmut Nachdruck zu verleihen wenden sie sich gegen das geplante Fest "Bad Waldsee schmeckt" am 1. Juni 2019. Einige Wirte haben bereits ihre Teilnahme abgesagt.

Alexander Bösch vom Gasthaus Adler in Gaisbeuren erteilte dem Fest eine schallende Abfuhr. Zum Thema Regionalität passe es gar nicht, einen Rasthof mit McDonalds bauen zu wollen. Die Stadt habe nie das Gespräch zu den ortsansässigen Gastronomen gesucht, kritisierte er. Er will die Absage als klaren Protest gegen den Rasthof wie auch dem Zustandekommen der Entscheidung wissen. Dem folgten sogleich weitere Wirte. Die Verärgerung darüber, dass nicht auf die Gastronomen und Hoteliers gehört wurde, sei groß, verdeutlichte der Vorsitzende der DEHOGA-Ortsstelle, Rudi Spieß.

21.03.2019    19:41 Uhr

Jugendliche beschimpfen Polizei

Bild

(Friedrichshafen) - Offenbar grundlos beleidigte ein 15-jähriger Jugendlicher am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr zwei Polizeibeamte, die zu dem Zeitpunkt zusammen mit einer Rettungswagenbesatzung in der Paulinenstraße (B 30) im Einsatz waren.

Als der 15-jährige mit seinen beiden Begleitern im Alter von 15 und 17 Jahren zunächst völlig unbeteiligt auf dem gegenüberliegenden Gehweg an der Einsatzstelle vorbei ging, fielen seitens des 15-jährigen diverse, speziell zur Verunglimpfung der Polizei geeignete Ausdrücke. Nachdem die Polizeibeamten daraufhin die Identität des Jugendlichen feststellen wollten, mischten sich seine Begleiter ein und gingen in aggressiver Haltung auf die Polizisten zu. Mehrmalige Aufforderungen an die beiden, die Provokationen zu unterlassen sowie einem ausgesprochenen Platzverweis Folge zu leisten, ignorierten diese. Letztendlich musste durch einen Beamten gegen den 17-jährigen Pfefferspray eingesetzt werden, um einen körperlichen Angriff abzuwehren.

Alle drei Beteiligten wurden mit Unterstützung weiterer Streifenwagenbesatzungen unter entsprechender Gegenwehr und fortgesetzten Beleidigungen in Gewahrsam genommen. Das Trio gelangt nun unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung zur Anzeige.

21.03.2019    19:36 Uhr

Beim Einfahren zusammengestoßen

Bild

(Friedrichshafen) - Sachschaden von etwa 7.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag gegen 12 Uhr in der Paulinenstraße (B 30). Ein 49-jähriger Pkw-Lenker wollte vom rechten Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr einfahren und übersah hierbei offenbar den Pkw einer von hinten herannahenden 71-jährigen Frau. Beide Fahrzeuge wurden durch die folgende Kollision entsprechend beschädigt.

21.03.2019    19:27 Uhr

116 Schnellfahrer geblitzt

Bild

(Neu-Ulm) - Am Mittwochmorgen fand eine Geschwindigkeitsmessung auf der B 30, im Bereich des Dreiecks Neu-Ulm, in Fahrtrichtung Neu-Ulm statt. Die Bilanz weist 116 Verkehrsteilnehmer aus, die mit einer Anzeige und Punkten im Fahreignungsregister in Flensburg bedacht werden. Davon wiederum rasten 6 Pkw-Fahrer mit über 90 km/h im dortigen Baustellenbereich bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Neben einer Geldbuße von 160 Euro müssen diese auch mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

Bild

(Bad Waldsee) - Sabine Streit und Katrin Messinesis empören sich über den geplanten Rasthof an der B 30 bei Bad Waldsee. Am Samstag, 23. März, um 11 Uhr wollen sie auf dem Rathausplatz mit möglichst vielen weiteren Rasthof-Gegnern auf die Nachteile des Konzepts hinweisen. Zur gleichen Zeit hat Rasthof-Befürworter Sebastian Weinig zur Gegendemonstration auf der Grabenmühle aufgefordert. Es handelt sich um Privatinitiativen.

Über Flyer, die in mehreren Geschäften in der Innenstadt ausliegen sowie soziale Netzwerke machen die Initiatorinnen auf die Demo aufmerksam. Streit betont, dass es sich um eine Privatinitiative ohne politische Motivation handele und will ihre Demonstration auch im Bewusstsein von "Friday for Future" verstanden wissen. Treffpunkt ist am Samstag um 11 Uhr auf dem Rathausplatz. Ein Redebeitrag sei geplant. Die Umweltbelastung durch sichtbaren und unsichtbaren Müll spreche gegen den Rasthof. Eine Wiese mit ökologischem System werde verbaut. Sie bezweifelt auch einen Bedarf in Anbetracht der vielen ortsansässigen Möglichkeiten und Anbieter: Tankstellen, Waschparks und Hotels gebe es genug.

Ganz anders sieht das Sebastian Weinig. Er ruft zur Gegenveranstaltung auf. Die Gegen-Demo findet auf der Grabenmühle statt. Von 11 bis 12 Uhr wird dort ein Stand aufgebaut. Weinig will das Gespräch suchen und zum offenen Austausch einladen.

20.03.2019    19:15 Uhr

Paketwagen geht in Flammen auf

Bild

(Laupheim) - Völlig ausgebrannt ist ein Paketwagen am Mittwochmorgen an der B 30-Abfahrt Laupheim Süd.

Gegen 8.45 Uhr bemerkten der Fahrer und Beifahrer auf der Bundesstraße 30 merkwürdige Motorgeräusche. Sie fuhren in der Abfahrt Laupheim-Süd sofort rechts an den Fahrbahnrand und sprangen aus dem Fahrzeug, als schon die ersten Flammen aus dem Motorraum schossen.

Die Freiwillige Feuerwehr Laupheim rückte mit einem Löschzug aus und bekämpfte den Brand zum Teil unter Atemschutz aus mehreren Schläuchen. Die Feuerwehrleute konnten aber das Fahrzeug nicht retten. Auch die meisten Pakete konnten nur noch als Asche aus dem stark qualmenden Wrack geborgen werden.


Stand: 25. März 2019 - 02:16 Uhr