Neueste Nachrichten


Bild

(Friedrichshafen) - Eine Strafanzeige kommt auf einen 59-jährigen Mann zu, der am Mittwochabend in der Ravensburger Straße einer Kontrolle unterzogen wurde.

Ein Zeuge hatte bei der Polizei gemeldet, dass er von einem offensichtlich stark alkoholisierten Rollerfahrer nach dem Weg gefragt worden sei. Kurze Zeit später trafen die Beamten den 59-jährigen neben seinem Moped sitzend an. Da die Atemalkoholmessung einen Wert von rund 2,7 Promille ergab, musste der Zweiradlenker die Beamten in eine Klinik begleiten, wo die Entnahme einer Blutprobe veranlasst wurde.

Da der Mann auch nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist, kommen neben der Anzeige wegen der Trunkenheitsfahrt weitere strafrechtliche Folgen auf ihn zu. Die Polizeibeamten untersagten dem 59-jährigen die Weiterfahrt und behielten den Schlüssel seines Fahrzeugs ein.

15.09.2021    19:38 Uhr

86-jähriger missachtet rote Ampel

Bild

(Untereschach) - Offenbar die für ihn rot zeigende Ampel an der Kreuzung der B 30 mit der B 467 bei Untereschach hat am Montag gegen 15.15 Uhr ein 86 Jahre alter VW-Lenker missachtet. In der Folge stieß er mit dem Opel eines entgegenkommenden 31-jährigen zusammen, welcher links abbiegen wollte. Beide Fahrzeuglenker blieben glücklicherweise unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 3.500 Euro.

13.09.2021    19:48 Uhr

Peugeot fährt Audi ins Heck

Bild

(Lochbrücke) - Sachschaden entstand am Sonntagabend gegen 17.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Lochbrücke. Der 20-jährige Fahrer eines Peugeot Boxer hatte aus Unachtsamkeit zu spät erkannt, dass der vorausfahrende 45-jährige Audi-Fahrer an der roten Ampel anhalten musste und fuhr in dessen Heck. Am Peugeot entstand etwa 2.000 Euro, am Audi rund 7.000 Euro Sachschaden. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

13.09.2021    19:47 Uhr

Betrunkener fährt über rote Ampel

Bild

(Weingarten) - Glücklicherweise unverletzt blieben die Beteiligten eines Verkehrsunfalls am Sonntag kurz nach 7 Uhr an der Auffahrt zur B 30 an der B 32.

Ein 28 Jahre alter BMW-Fahrer wollte aus Richtung Weingarten kommend auf die Bundesstraße 30 einbiegen und missachtete das Rotlicht der dortigen Ampel. In der Folge kollidierte er mit dem Skoda einer 70-jährigen, die auf der B 32 von Staig in Richtung Weingarten fuhr.

Bei der Unfallaufnahme nahmen Polizeibeamte bei dem 28-jährigen Alkoholgeruch wahr und staunten nicht schlecht, als ein Atemtest weit über zwei Promille ergab. Eine Blutentnahme in einer Klinik und die Beschlagnahme des Führerscheins waren die Folge.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 16.000 Euro beziffert.

11.09.2021    00:42 Uhr

Neuer Anschluss gegen Verkehrskollaps

Bild

(Laupheim) – Damit es in Laupheim keinen Verkehrskollaps gibt, braucht die Stadt einen vierten Anschluss an die Bundesstraße 30. Das betonte Oberbürgermeister Gerold Rechle bei einem Austausch am vergangenen Donnerstag mit MdB Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, MdB Josef Rief, MdL Thomas Dörflinger und Thomas Echtle, Leiter des Amtes für Stadtplanung und Baurecht.

Die Stadtvertreter informierten die CDU-Politiker über die aktuelle Lage, Gestaltungsmöglichkeiten und damit verbundene Herausforderungen. Ein neuer und weiterer Anschluss an die B 30 ist unbedingt notwendig, damit Laupheim keinen Verkehrskollaps erleidet, so Rechle. Es handele sich um ein bedeutsames Projekt, welches auch über Laupheim hinaus für die überregionale Infrastruktur bedeutsam ist, so Bilger.

Da durch die neue Anschlussstelle auch eine hohe Fernverkehrsbedeutung festgestellt wird, wollen die örtlichen Abgeordneten dieses Vorhaben voranbringen und sicherten ebenfalls ihre Unterstützung zu. In Anbetracht dessen, dass etwa zwei Drittel der am Anschluss verkehrenden Fahrten ihre Quelle oder ihr Ziel außerhalb von Laupheim haben werden, werde die Reduzierung des Durchgangsverkehrs durch die Innenstadt und eine verbesserte Anbindung Laupheims an das Bundesfernstraßennetz ermöglicht.

11.09.2021    00:34 Uhr

Senior fährt über rote Ampel

Bild

(Untereschach) - Ein Senior verursachte bereits am vergangenen Samstag um die Mittagszeit einen Verkehrsunfall auf der B 30-Kreuzung bei Untereschach. Dabei wurde eine 58-jährige Frau leicht verletzt.

Der 88-jährige fuhr in Richtung Tettnang trotz roter Ampel auf die Kreuzung ein. Dort kollidierte er mit einer 58-jährigen Autofahrerin, die die Kreuzung passieren wollte. Die 58-jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

An beiden Autos entstand ein Schaden von insgesamt 14.000 Euro, umherfliegende Trümmerteile trafen ein drittes Auto. An diesem entstand Schaden von 1.000 Euro.

Den Führerschein durfte der Senior trotz des Unfalls behalten. Gegen ihn ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung. Im Einsatz war neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr.

Bild

(Baindt) - Sachschaden von etwa 4.000 Euro ist am Donnerstag kurz nach 10 Uhr auf der B 30 zwischen Baindt und Enzisreute an zwei Fahrzeugen entstanden. Ein unbekannter Fahrzeuglenker hatte auf der Bundesstraße einen Gegenstand verloren, den sowohl ein 83 Jahre alter Daimler-Fahrer als auch ein 60-jähriger VW-Lenker überfuhren. Bei beiden Wagen wurde der Unterboden beschädigt.

Bei der Unfallaufnahme konnte die Polizei den Gegenstand nicht mehr auffinden. Zeugen des Vorfalls und Personen, die Hinweise zu dem Objekt geben können, werden gebeten, sich unter Tel. (07 51) 8 03 - 66 66 beim Polizeirevier Weingarten zu melden.

Bild

(Gaisbeuren) - Einer Polizeistreife fielen am Freitag gegen 1.30 Uhr auf der B 30 zwischen Gaisbeuren und Enzisreute zwei Motorradfahrer auf. Als die Beamten das Duo mittels Anhaltezeichen stoppen wollten, gaben diese Gas und fuhren mit hoher Geschwindigkeit über den Gemeindeverbindungsweg in Richtung Atzenreute davon. Im weiteren Verlauf fuhren die beiden in Richtung Engenreute weiter und kamen beide in einer leichten Linkskurve kurz nach Atzenreute von der Fahrbahn ab. In der angrenzenden Wiese stürzten beide Motorradfahrer.

Die Polizisten staunten nicht schlecht, als zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche unter den Helmen zum Vorschein kamen. Die beiden Teenager hatten die Schlüssel für die Motorräder zuvor von einem Familienangehörigen entwendet und eine nächtliche Spritztour unternommen.

Durch den Sturz wurden sowohl der 14-jährige als auch zwei ebenfalls 14 Jahre alte Mitfahrerinnen leicht verletzt. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der 15-jährige blieb unverletzt.

An den beiden Krafträdern des Herstellers KTM entstand jeweils rund 500 Euro Sachschaden. Da die beiden Buben nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis sind, müssen sie sich nun unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

06.09.2021    19:03 Uhr

Fahrbahn in Appendorf wird saniert

Bild

(Hochdorf / Appendorf) - Das Straßenamt des Landkreises Biberach saniert von Montag, 20. September 2021 bis voraussichtlich Freitag, 15. Oktober 2021 die Fahrbahnen der L 284 und der K 7563. Betroffen ist die Ortsdurchfahrt Appendorf im Zuge der L 284 in der Biberacher Straße bei Haus Nr. 15 bis zur Einmündung der Stauferstraße (K 7563). Saniert wird auch die Stauferstraße (K 7563) ab dem Bahnübergang in Schweinhausen bis zur Biberacher Straße (L 284) in Appendorf. Im weiteren Verlauf in Richtung Biberach ändert die K 7563 ihre Nummer in L 284. Somit wird im weiteren Verlauf auch die Stauferstraße (nun L 284) ab der Kreuzung mit der Biberacher Straße bis zur Brücke über die B 30 ebenfalls saniert.

Während den Sanierungsarbeiten sind die Sanierungsabschnitte voll gesperrt. Die Anwohner werden von der Baufirma über die Zufahrtsmöglichkeiten zu ihren Grundstücken informiert. Eine überörtliche Umleitung wird eingerichtet.

Der Verkehr der B 30 in Fahrtrichtung Bad Saulgau kann im Bauzeitraum die Ortsdurchfahrt Appendorf nicht passieren und deshalb die Ausfahrt Appendorf/Ingoldingen nicht verlassen. Der Verkehr auf der B 30 wird deshalb an der Anschlussstelle Hochdorf-Süd über die K 7562 durch Hochdorf umgeleitet.

Der Verkehr der L 284 von Ingoldingen in Fahrtrichtung der B 30 wird in Degernau über die K 7564 nach Hochdorf zur B 30 Anschlussstelle Hochdorf-Süd umgeleitet.

Der Verkehr der L 284 Ingoldingen in Fahrtrichtung Appendorf/Schweinhausen/Ummendorf wird in Degernau ebenfalls über die K 7564 nach Hochdorf umgeleitet. Jedoch in Hochdorf weiter über die K 7562 nach Schweinhausen und nach Ummendorf.

Der Verkehr der K 7563 von Rißegg in Fahrtrichtung Bad Saulgau/Bad Buchau/Bad Schussenried/Schweinhausen wird auf die B 30 in Fahrtrichtung Friedrichshafen aufgeleitet und im weiteren Verlauf am Anschluss Hochdorf-Süd wieder von der B 30 ab- und über die K 7562 durch Hochdorf umgeleitet.

06.09.2021    18:37 Uhr

Frau bei Auffahrunfall verletzt

Bild

(Gaisbeuren) - Leichte Verletzungen hat am Montagmorgen eine Autofahrerin in Gaisbeuren erlitten, nachdem ihr der Lenker eines Lastwagens hinten aufgefahren ist.

Die 24 Jahre alte Frau befuhr den Riedweg und hielt an der Einmündung zur Bundesstraße an. Dies erkannte der hinterherfahrende 65 Jahre alte Schwerlastfahrer zu spät und fuhr auf. Ein zufällig vorbeifahrender Rettungswagen versorgte die Fahrerin medizinisch und brachte sie zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Der Schaden, der durch die Kollision an den Fahrzeugen entstand, wird auf jeweils etwa 4.000 Euro geschätzt.