Neueste Nachrichten


17.01.2019    18:30 Uhr

Vorfahrt missachtet

Bild
(Ravensburg) - Eine leicht Verletzte und Sachschaden von rund 8.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag gegen 14.20 Uhr am Anschluss Ravensburg-Nord. Eine 60-jährige Lenkerin eines Toyota hatte die Landesstraße von Berg kommend in Richtung Ravensburg befahren und war nach links auf den Zubringer zur B 30 eingebogen. Hierbei missachtete sie den Vorrang eines entgegenkommenden 55-jährigen Autofahrers und stieß mit dessen VW Touareg zusammen. Durch die Kollision wurde der Pkw der Frau, die leicht verletzt wurde, noch gegen ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel geschleudert.
Bild
(Oberessendorf) - Das hohe Verkehrsaufkommen auf der B 30 bei Oberessendorf verpflichtet die Gemeinde Eberhardzell zur Aufstellung eines Lärmaktionsplans. Die Lärmaktionsplanung war jedoch bisher ernüchternd: Das Regierungspräsidium Tübingen lehnte 2018 alle Vorschläge der Gemeinde ab, um die Bewohner von Oberessendorf vor dem Straßenlärm zu schützen. Dennoch ist die Gemeinde nun verpflichtet den Lärmaktionsplan fortzuschreiben. Der Gemeinderat beauftragte deshalb am Montagabend die Firma Brenner Bernard, die dritte Stufe des Plans durchzuführen. Die Kosten betragen voraussichtlich 6.609 Euro. Bürgermeister Guntram Grabherr informierte darüber, dass das Ingenieurbüro hierfür erneute Lärmmessungen und Verkehrszählungen vornehmen wird. Sollten sich dabei gravierende Veränderungen zu den vorherigen Erhebungen ergeben, ergäbe sich ein neuer Ansatz zur Durchsetzung von Lärmschutzmaßnahmen.

15.01.2019    19:10 Uhr

Rekordausgaben im Straßenbau 2018

Bild
(Stuttgart) - Die Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg hat im Jahr 2018 für Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen laut vorläufigen Ergebnissen die Rekordsumme von rund 1,5 Milliarden Euro ausgegeben. 2018 hat der Bund in Baden-Württemberg rund 1,2 Milliarden Euro für das Bundesfernstraßennetz ausgegeben und damit fast 300 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Neben den am Jahresanfang bereitgestellten Mitteln stellte der Bund zusätzlich rund 70 Millionen Euro breit. Der Anteil der Ausgaben für die Erhaltung der Bundesfernstraßen lag bei rund 415 Millionen Euro. Die Gesamtausgaben für Landesstraßen in Baden-Württemberg lagen 2018 bei rund 335 Millionen Euro und damit rund 22 Millionen Euro höher als 2017. Alleine in den Erhalt von Landesstraßen flossen rund 120 Millionen Euro. Damit wurden gut 25 Millionen Euro mehr als im Vorjahr in die Erhaltung investiert.

15.01.2019    19:03 Uhr

Autofahrer prallt gegen Mauer

Bild
(Biberach) - Bei einem Verkehrsunfall am Montag ist bei Biberach ein Citroenfahrer tödlich verunglückt. Der Verkehrsunfall ereignete sich kurz nach 16 Uhr. Ein 54-jähriger fuhr mit seinem Citroen von Winterreute nach Bachlangen. Er nutzte den Verbindungsweg über Hagenbuch. Dabei prallte der Citroen gegen die Mauer der Unterführung an der B30. Der Fahrer erlag an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

14.01.2019    21:05 Uhr

Neue Lärmkarten vorgestellt

Bild
(Stuttgart / Bad Waldsee) - Die Zahl der von Lärm betroffenen Menschen in Baden-Württemberg geht zurück. Das zeigen die von der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) nun im Internet veröffentlichten neuen Lärmkarten für die Hauptverkehrsstraßen des Landes. Außerhalb der Ballungsgebiete ist die Zahl der Betroffenen innerhalb von fünf Jahren um rund 100.000 Menschen gesunken, das entspreche 20 Prozent. Verglichen wurden die Jahre 2017 und 2012. Gründe hierfür seien sowohl Maßnahmen zum Lärmschutz als auch eine verbesserte Datengrundlage für die Lärmkartierung in manchen Gebieten. Das berichtete am Montag das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg. Immer noch 105.000 Betroffene Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) freute sich über diese Ergebnisse: "Wir haben in den vergangenen Jahren lärmmindernde Fahrbahnbeläge in Ortsdurchfahrten oder Tempo 30 ermöglicht. So konnten die höchstbelasteten Anwohnerinnen und Anwohner vor Verkehrslärm besser geschützt werden. "War bei der Lärmkartierung ...

14.01.2019    19:56 Uhr

22-jährige in den Graben gerutscht

Bild
(Friedrichshafen) - Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von rund 3.000 Euro ereignete sich am Samstagabend gegen 22.00 Uhr auf der B 30 kurz vor dem Kreisverkehr beim Bodenseeairport. Eine 22-jährige Auto-Fahrerin befuhr die Bundesstraße in Richtung Friedrichshafen, kam aufgrund eines Fahrfehlers mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte in den Straßengraben. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und des Abschleppens wurde die Unfallstelle durch die Freiwillige Feuerwehr Meckenbeuren gesperrt.

14.01.2019    19:53 Uhr

BMW ausgebrannt

Bild
(Weingarten) - Komplett ausgebrannt ist der BMW einer 22-jährigen am Sonntag auf der B 30 bei Weingarten. Die junge Frau war gegen 12.15 Uhr auf der Bundesstraße unterwegs, als ein anderer Verkehrsteilnehmer sie zum Anhalten aufforderte. Als diese aus ihrem Fahrzeug stieg, schlugen Flammen aus dem Motorraum. Das Feuer konnte von der Freiwilligen Feuerwehr Ravensburg, die mit 17 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort kam, rasch gelöscht werden. Dennoch brannte der BMW komplett aus. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen wurde die Bundesstraße in dem Bereich kurzfristig gesperrt und der Verkehr umgeleitet. Es entstand kein Fremdschaden. Verletzt wurde offenbar auch niemand. Die Ursache für den Fahrzeugbrand ist bisher unbekannt.

14.01.2019    19:52 Uhr

Daimler-Benz bremst VW aus

Bild
(Weingarten) - Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Freitag gegen 17.45 Uhr auf der B 30 ereignet hat. Ein 18-jähriger VW-Lenker befuhr die Bundesstraße von Ravensburg kommend in Richtung Bad Waldsee. Während eines Überholvorgangs soll ein 42-jähriger Daimler-Benz-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit auf den VW aufgefahren sein und mehrmals die Lichthupe sowie die akustische Hupe betätigt haben. Als der 18-jährige an der Ausfahrt Weingarten auf den Verzögerungsstreifen wechselte, soll auch der Daimler-Benz-Fahrer vor ihm auf den Fahrstreifen gewechselt sein und in der Kurve eine Vollbremsung eingeleitet haben. Der VW-Fahrer konnte eine Kollision nicht verhindern und fuhr auf den Daimler auf. Hierbei entstand ein Gesamtsachschaden von rund 10.000 Euro. Der nicht mehr fahrbereite VW musste abgeschleppt werden. Personen, denen zur fraglichen Zeit die zwei Verkehrsteilnehmer aufgefallen sind und die Hinweise zum Hergang des Unfalls geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weingar...

12.01.2019    21:12 Uhr

Zahlreiche Verkehrsunfälle am Freitag

Bild
(Ulm) - Im Laufe des gesamten Freitags ereigneten sich in den vier Landkreisen des Polizeipräsidiums Ulm ca. 40 witterungsbedingte Verkehrsunfälle. Betroffen waren die Landkreise Biberach, Heidenheim, Göppingen und der Alb-Donau-Kreis mit dem Stadtkreis Ulm. Dabei kam es glücklicherweise nur vereinzelt zu leichtem Personenschaden. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Euro. Die Streudienste waren mit allen Fahrzeugen im Einsatz und konnten damit größere Verkehrsbehinderungen verhindern. Trotzdem stellten sich manchmal Fahrzeuge quer und brachten so kurzzeitig den Verkehr zum Erliegen. Weiterhin ist es ratsam vorsichtig zu fahren.

11.01.2019    20:14 Uhr

27-jährige landet im Straßengraben

Bild
(Laupheim) - Neben der Straße endete die Fahrt einer Autofahrerin am Donnerstag bei Laupheim. Gegen 8.30 Uhr fuhr die 27-jährige auf der B 30 in Richtung Ulm. Kurz vor der Ausfahrt Laupheim-Süd verlor die Seat-Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf der Seite liegen. Die Frau hatte Glück im Unglück und wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Ihr Auto erlitt aber Totalschaden. Der Abschleppdienst barg das Fahrzeug. Die Polizei ermittelte die Ursache des Unfalls. Als eine der wichtigsten Grundregeln mahnt die Straßenverkehrsordnung zu ständiger Vorsicht. Fahrer und Fußgänger müssen jederzeit aufmerksam sein und Ablenkungen jeglicher Art vermeiden. Jede Unaufmerksamkeit kann schwerwiegende Folgen haben.


Stand: 17. Jan. 2019 - 18:34 Uhr