keine Bewertungen

12.10.2018    23:30 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 6405   -   50

Ortschaftsrat spricht sich gegen B30-Ostumfahrung aus

Bild

(Tettnang / Kau) - Der Ortschaftsrat Kau sprach sich Montagabend gegen eine Osttrasse für die B 30 neu von Ravensburg/Eschach bis Friedrichshafen aus. Der Ortschaftsrat steht geschlossen hinter der Interessengemeinschaft-Walchesreute-B 30-neu und lehnt einen Bau der B 30-Variante Ost ab, heißt es im Beschluss des Rates. Laut Ortsvorsteher Joachim Wohnhas wurde der Beschluss mit einer Enthaltung gefasst. Die Ortschaft wolle eine Westtrasse durch den Brochenzeller Wald.

Die Ablehnung begründet der Rat so: Die B 30-Variante Ost bedrohe mehr Landwirte als eine vom Ortschaftsrat und der Interessengemeinschaft angestrebte Westumfahrung. Eine Quertrasse gebe es so oder so. Bei der Variante West wären außerdem viel weniger Grundstückseigentümer betroffen. Hinzu komme, dass die Ostvariante sieben Kilometer länger sei, was nicht im Sinne des Naturschutzes sein könne. Beim Bau der Ostvariante wären in der Ortschaft Walchesreute einige landwirtschaftliche Vollerwerbsbetriebe existenziell bedroht und im schlimmsten Fall gar zur Aufgabe gezwungen. Darüber hinaus würde nördlich der Hegenen-Straße ein Rastplatz für Zugvögel, die jeden Herbst dort eintreffen sowie ein Biotop zerstört.

Das Regierungspräsidium in Tübingen bekommt in den nächsten Tagen den Beschluss zugesandt.


 Quelle   |  

  0 Kommentare

Kommentar schreiben

 

Benutzer:
Kennwort:
Kennwort vergessen?
Die Website www.b30-oberschwaben.de wird überarbeitet, erweitert und auf ein modernes Content Management Framework aktualisiert. Auf dieser Seite können Sie den aktuellen Forschritt sehen. Aktuell fehlen noch fast alle Inhalte. Die Arbeiten werden bis voraussichtlich Dezember 2018 dauern.

Die alte Website finden Sie weiterhin hier