keine Bewertungen

21.06.2018    21:50 Uhr   -   von Franz Fischer   -   Nr. 6280   -   285
bearbeitet 24.06.2018    20:08 Uhr von Franz Fischer

Zeitplan für B 30-Planung liegt vor

Bild

(Tübingen) - Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) und Regierungspräsident Klaus Tappeser gaben am Donnerstag den weiteren Zeitplan für die Umsetzung der zweiten Planungsstufe des Bedarfsplans 2016 bekannt. Im Regierungsbezirk Tübingen wurden vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg insgesamt zehn Straßenbauprojekte mit einem Investitionsvolumen von 650 Millionen Euro der zweiten Stufe mit Planungsbeginn bis 2025 zugeordnet. Mit diesen Projekten soll mit der Planung bis 2025 begonnen werden.

"Angesichts des großen Nachholbedarfs bei der Straßeninfrastruktur im Bezirk Tübingen begrüße ich das vorgesehene hohe Investitionsvolumen durch den Bund sehr. Fest steht aber auch, dass wir die Projekte nicht alle gleichzeitig umsetzen können", so Regierungspräsident Klaus Tappeser. Deshalb habe sich das Regierungspräsidium die einzelnen Projekte genau angeschaut, gegeneinander abgewogen und eine weitere Priorisierung vorgenommen. Das sei eine gute Basis für die Information der Bürgerschaft wie auch für etwaige Planungen der Kommunen, so Tappeser.

 

Projekt Angestrebter Planungsbeginn
B 464 Ortsumfahrung ReutlingenEnde 2018
B 32   Molldiete-Tunnel Ravensburg2. Halbjahr 2019
B 312 Albaufstieg Lichtenstein2. Halbjahr 2019
B 31   Friedrichshafen/Waggershausen - B 30 alt2. Halbjahr 2021
B 30   Enzisreute - Gaisbeuren2. Halbjahr 2022
B 31   Oberuhldingen - Meersburg/West2. Halbjahr 2023
B 31   Überlingen-Ost - Oberuhldingen2. Halbjahr 2023
B 27   Dotternhausen - Balingen2. Halbjahr 2024
B 27   Ortsumfahrung Schömberg2. Halbjahr 2024
B 311 Ortsumfahrung Riedlingen2. Halbjahr 2025

 


 Quelle   |  

  0 Kommentare

Kommentar schreiben

 


Die Website www.b30-oberschwaben.de wird überarbeitet, erweitert und auf ein modernes Content Management Framework aktualisiert. Auf dieser Seite können Sie den aktuellen Forschritt sehen. Aktuell fehlen noch fast alle Inhalte. Die Arbeiten werden bis voraussichtlich Dezember 2018 dauern.

Die alte Website finden Sie weiterhin hier